Unternehmensberichterstattung wird politischer

Speziell in den USA sind klassische business news immer weniger gefragt

In Zeiten des Wirtschaftspopulismus à la Donald Trump und des Brexits rücken politische Themen für Unternehmen stärker auf die Agenda. Während vor allem in den USA die klassischen Unternehmensnachrichten immer weniger aufgegriffen werden, steigt der Anteil mit politischem Kontext rapide an.

In den USA ist die Summe an Unternehmensnachrichten in New York Times, Wall Street Journal und Washington Post von rund 3.400 Berichten auf rund 1.800 zurück gegangen. Der Anteil von Unternehmensnachrichten mit politischem Bezug ist im selben Zeitraum deutlich gestiegen: von rund 32 Prozent im Jahr 2006 auf rund 50 Prozent im Jahr 2017.

In Deutschland ist die absolute Zahl der Unternehmensnachrichten zwar stabiler (rund 3.100 Nachrichten in 2006 gegenüber rund 2.900 Nachrichten in 2017), aber auch hier steigt der Anteil der Berichterstattung mit politischem Bezug deutlich an – von rund 22 Prozent im Jahr 2006 auf rund 34 Prozent im Jahr 2017.

Methode

UNICEPTA analysierte rund 450.000 Berichte in US-amerikanischen und deutschen Printleitmedien über einen Zeitraum von 12 Jahren. Die Datenerhebung erstreckte sich pro Jahr auf die Berichtsperiode April und Mai. Der Anteil der politischen Berichterstattung wurde anhand eines mehrfach qualifizierten Suchstrings erhoben. Untersucht wurde die Berichterstattung zu den US-amerikanischen DJIA companies sowie den DAX30-Konzernen in Deutschland.

Über UNICEPTA

Die UNICEPTA Medienanalyse GmbH ist ein führender globaler Dienstleister für Smart Media Intelligence in den Bereichen Innovations/Digital Consulting, Media Monitoring, Media Analysis und Research/Consulting. Rund 700 Spezialisten in Köln, Berlin, Stuttgart, Shanghai, Krakau und Washington, DC strukturieren den Newsflow – rund um die Uhr, rund um die Welt. Die UNICEPTA bereitet hochrelevante Informationen aus Print- und Online-Medien, TV und Rundfunk sowie Social Media kurzfristig auf. Aus dieser täglichen Arbeit leitet sie vorstandsfähige Analysen und research-basierte Beratungen in Fragen der strategischen Kommunikation ab.

 

Kontakt

UNICEPTA Medienanalyse GmbH
Salierring 47-53
50677 Cologne

 

Wolf-Dieter Rühl
Tel.: +49 (0)221 99 02-110
wolf.ruehl@unicepta.com

www.unicepta.com

Kontakt

Schließen

Team

Presse Service

+49 (0) 221 9902-206