10

juli

2019

News

Das Rezo-Video: Zeitenwende in der medialen Kommunikation

Welche Lehren können Unternehmen für ihre Kommunikation aus dem Rezo-Video ziehen?

  • Deutschland debattiert auf Social Media
  • Neu politisierte Influencer können sich neue Ziele suchen - auch Unternehmen
  • Klimakrise kann zu einem sehr wichtigen Prüfstein werden

Das Video des YouTubers Rezo kurz vor der Europawahl haben Beobachter als perfektes Kommunikationsdebakel für die CDU beschrieben. Es sei ein Lehrstück darüber, was passiert, wenn man Social Media als wichtigen Raum öffentlicher Debatten übersieht – und wohin ein ungeübter Umgang mit neu politisierten Influencern führen kann.

Die Analyse von UNICEPTA geht noch einen Schritt weiter: Das „Rezo-Video“ kann zu einem Synonym für eine echte Zeitenwende in der medialen Kommunikation werden. Die Ergebnisse zeigen auf, dass die klassischen Medien in der öffentlichen Debatte fast bis zum Verschwinden an den Rand gedrängt wurden. Deutschland diskutierte zu diesem Zeitpunkt Politik (fast) ausschließlich auf Social Media.

In der Berichterstattung schwang teilweise das Erstaunen mit, dass Influencer einfach so in der Politik mitmischten. Die neue Realität ist: Die Klimapolitik gehört jetzt u.a. auch Gamern mit enormen Reichweiten. Für viele von ihnen ist die Klimakrise kein „Medienthema“ mehr, sondern eine real empfundene Bedrohung.

Welche Lehren können Unternehmen aus dem Rezo-Video ziehen? Für sie kann die Klimakrise zu einem sehr wichtigen Prüfstein werden. In unserem neuesten Impuls zeigen wir auf, warum auch sie die eigene Rolle in politischen Feldern kennen, Entwicklungen beobachten und die kommunikativen Dynamiken verstehen müssen.

Über UNICEPTA

UNICEPTA ist ein globaler Anbieter für Smart Media & Data Intelligence mit Schwerpunkt auf Analytics & Insights, Media Monitoring sowie digitales Informationsmanagement. Als Innovationsführer liefert UNICEPTA beste Erkenntnisse für wichtige Entscheidungen: Smart insights. Strong performance. Mit AI-getriebener Technologie und über 700 Analyse- und Monitoring-Experten analysiert UNICEPTA weltweit verfügbare Inhalte aus Social, Online, Print, TV und Rundfunk sowie zahlreichen anderen Datenquellen – in Echtzeit und zu jedem anderen gewünschten Zeitpunkt. Die hochwertigen Analysen und Insights dienen global agierenden Unternehmen und Organisationen als Basis für Entscheidungen der Unternehmensführung sowie in Kommunikation und Marketing. Die Büros von UNICEPTA befinden sich in Berlin, Köln (Zentrale), Krakau, Shanghai, Washington DC und Zürich.

 

Kontakt

UNICEPTA GmbH
Salierring 47-53
50677 Cologne

Wolf-Dieter Rühl
Head of Research Sevices
Tel.: +49 221 99 02-110
wolf.ruehl@unicepta.com