Das neue Zeitalter in der Finanzindustrie

Banken im Umbruch:
die Entstehung einer neuen Branche

  • Das neue Zeitalter in der Finanzindustrie

  • Banken im Umbruch:
    die Entstehung einer neuen Branche

Der Finanzdienstleistungsektor wird in der öffentlichen Wahrnehmung auf den Kopf gestellt

Unsere Analyse von mehr als 300 Banken und Finanzdienstleistern in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und den USA zeigt:

Der Finanzdienstleistungssektor befindet sich in einer Phase des Umbruchs. Fintechs, Neobanken und führende Anbieter von eCommerce-Transaktionen (Apple, Google, Paypal, Kryptowährungen) sind auf den Markt gedrängt, den bislang traditionelle Banken und Kreditkartenanbieter dominierten.

Die Newcomer steuern ihre Reputation mit Zukunftsthemen, während sich traditionelle Banken oft in der Defensive befinden. Unserer Analyse der öffentlichen Wahrnehmung legt die Dynamik des Wandels offen und zeigt Handlungsoptionen auf.

Zusammenfassung

  • Die traditionellen Banken verlieren ihre Vorrangstellung in der öffentlichen Wahrnehmung: Die Newcomer haben eine höhere mediale Sichtbarkeit als die etablierten Banken und Finanzdienstleister. Diese Entwicklung ist im angloamerikanischen Raum bereits weit fortgeschritten; die Zahlen lege nahe, dass sich dieser Trend auch in anderen europäischen Märkten fortsetzt.
  • Der entscheidende Faktor in der öffentlichen Wahrnehmung ist nicht Technologie, sondern Kundenservice. Konsumenten verlangen Benutzerfreundlichkeit, Einfachheit und Sicherheit – ermöglicht durch Technologie.
  • Nachhaltigkeit / Green Finance gewinnt im Jahr 2020 stark an Dynamik, insbesondere in den USA. Die Anbieter müssen beweisen, dass sie in Bezug auf die Klimakrise nicht Teil des Problems, sondern Teil der Lösung sind.
  • Kein Vertrauensvorschuss für etablierte Banken und Kreditkartenanbieter: Insgesamt genießen die etablierten Banken in der Öffentlichkeit kein größeres Vertrauen als die Fintechs.
  • Die Coronavirus-Pandemie treibt Themen wie kontaktloses Bezahlen voran. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass sie den Transformationsprozess im Bankensektor sogar beschleunigen kann.

Über die Analyse

UNICEPTA hat die Medien- und Themenlandschaft in Bezug auf neue Themen, Akteure und Herausforderungen im Finanzdienstleistungssektor analysiert. Berücksichtigt wurden Deutschland, Großbritannien, die Schweiz und die USA.

Insgesamt umfasst die Analyse rund 75 Millionen Artikel und Posts aus redaktionellen und sozialen Medien, die von Juli 2019 bis April 2020 veröffentlicht wurden.

Diese Insights bietet unsere Analyse

  • Wer und was die Branche disruptiert
  • In welchem Umfang neue Anbieter bereits in der öffentlichen Wahrnehmung präsent sind
  • Die wichtigsten Themen im öffentlichen Diskurs
  • Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie
  • Chancen und Risiken in der Kommunikation
  • Was Finanzdienstleistungsunternehmen tun können, um in der öffentlichen Wahrnehmung relevant zu bleiben

White Paper

Jetzt das White Paper kostenfrei herunterladen

Für den Download des White Papers füllen Sie bitte das Formular aus. Der Download-Link wird Ihnen dann unmittelbar angezeigt und zudem per E-Mail zugesendet. Alle Felder mit einem * sind Pflichtfelder.


Alle Insights

Sie möchten mehr erfahren? Wir liefern Ihnen das vollständige Bild. Gerne teilen und diskutieren wir mit Ihnen alle Ergebnisse unserer Analyse des Finanzdienstleistungssektors in Deutschland, Großbritannien, der Schweiz und den USA. Kontaktieren Sie uns!

Sie können sich direkt bei der unten angegebenen Ansprechpartnerin melden oder Sie nutzen unser Kontaktformular. Wir werden uns schnellst möglich bei Ihnen melden.

Silke Nehlig

Managing Director

+ 49 175 8508 236

silke.nehlig@unicepta.com

* Pflichtfelder